Ersatzug

Wieder kein ICE926… Es fährt – mit mäßiger Verspätung – der IC2026 aus der 80er Jahren.

Grund der Verspätung: laut Navigator „Signalstörung“, aber es musste auf Gleis 10 ja unbedingt noch ein leerer Zug durchfahren!

Ersatzug…

Die Bahn hat zu wenig (funktionierende) ICEs. Heute fährt Mal wieder IC2026 für den ICE926. Echter 80er-Jahre Charm und insgesamt deutlich weniger Sitzplätze, weil der Zug um geschätzte 2 bis 3 Wagen kürzer ist.

Ich bin gespannt, wann ich in Münster ankomme. Der Zug hat in Rinkerode gehalten und fährt jetzt wegen einer Signalstörung in langsamer Fahrt weiter Richtung Münster… Wirklich sehr langsam – so erreiche ich die RB67 nicht mehr!

Ein schneller Spurt von Gleis 4 nach Gleis 17 in unter 60 Sekunden und ein Lokführer mit Herz, der die schon geschlossenen Türen wieder geöffnet hat, haben mich die ERB67 erreichen lassen.

Tag 1…

…nach meinem Urlaub.

Die Fahrt am Morgen zur Arbeit lief ohne Probleme.

Leider hat der ICE926 in Hamm gehalten – wie lange, weiß auch der Zugführer nicht… „Probleme an der Strecke“. Da der Zug in Dortmund schon 10 Minuten Verspätung hatte, verpasse ich den Anschluss wohl…

Ein paar Minuten später – Durchsage präzisiert: „technische Störung an einer Regionalbahn“.

Zittern

Auf dem Weg nach Hause heißt es wieder hoffen und zittern – bleibt die Verspätung, wird sie mehr, erreiche ich den Anschluss?

Der ICE hat heute sogar Zeit gut gemacht, so dass ich ganz in Ruhe in Münster Umsteigen konnte.

Ersatzzug

Heute geht es mit einem Ersatzzug nach Münster – ich habe gute Chancen pünktlich anzukommen.

Auf der Strecke nach Münster hat der IC dann noch ein paar Minuten Verspätung aufgebaut, aber den Zug nach Telgte habe ich noch erreicht.